Nachtwäsche-Blog

Social Media






Tipps zum BH-Kauf: den perfekten Büstenhalter finden

Jede Frau hat andere Anforderungen an einen BH – sei es bezüglich Größe, Funktionalität oder Außenwirkung. Das macht den BH-Kauf oft kompliziert. Erfahren Sie in unseren Tipps zum BH-Kauf, wie Sie den perfekten Büstenhalter finden!

Viele Frauen sind mit ihren BHs unzufrieden. Dies hängt damit zusammen, dass beim BH-Kauf nicht genug auf die entscheidenden Faktoren geachtet wird. Denn häufig wird ein BH in der falschen Größe gekauft oder nur wegen der Optik. Doch BHs sollten praktisch und schön zugleich sein.

Passende BHs kaufen ist nicht immer einfach. Foto: Teresa Rodríguez, CC BY-ND 2.0

Passende BHs kaufen ist nicht immer einfach. Foto: Teresa Rodríguez, CC BY-ND 2.0

Die Auswahl an Büstenhaltern ist eigentlich riesig. Je nach den individuellen Bedürfnissen kann sich eine Frau zwischen unzähligen Modellen entscheiden. Man sollte daher meinen, dass jede Fraue den perfekten BH kaufen könnte. Dies scheitert nicht an der mangelnden Auswahl, sondern meist am mangelnden Wissen oder an einer überhasteten Kaufentscheidung. Vor dem Kauf eines BHs sind daher vor allem die folgenden drei Faktoren zu bedenken:

Unterschiedliche Formen von BHs

Je nach Verwendungszweck und persönlichen Vorlieben können unterschiedliche BH-Formen die beste Wahl sein:

  • Für den Alltag sollten BHs getragen werden, die bequem sind und nirgends drücken oder gar einschneiden. Saugfähige Baumwolle ist Chemiefasern vorzuziehen, denn wenn ein BH den ganzen Tag über getragen wird, sollte die Haut atmen können und der Schweiß aufgesaugt werden. Etwas breitere Träger entlasten den Rücken und neigen weniger dazu, in die Haut einzuschneiden.
  • Wer Probleme beim An- und Ausziehen der BHs hat, kann Modelle mit Vorderverschluss kaufen – einen sogenannten Vorderverschluss-BH. Diese lassen sich sehr bequem zwischen den Körbchen verschließen.
  • Frauen mit kleiner Oberweite sollten sich nach einem Push-Up-BH umsehen, wenn der Busen optisch größer erscheinen soll. Es gibt aber im Bereich der figurformenden Unterwäsche nicht nur Push-Up-BHs zu kaufen, sondern auch das Gegenteil: die sogenannten Minimizer-BHs, die eine große Brust kleiner und eleganter erscheinen lassen.
  • Spezielle Verwendungszwecke erfordern auch spezielle BHs. Für sportliche Aktivitäten werdne mittlerweile unzählige Sport-BHs angeboten. Selbst Frauen mit kleinem Busen sollten für sportliche Aktivitäten einen Sport-BH nutzen. Denn das empfindliche Gewebe der Brust wird nur in einem solchen Sport-BH optimal gestützt.
  • Für besondere Anlässe wie Abendkleider oder schulterfreie Sommerkleider gibt es ebenfalls passende BHs. Modelle mit abnehmbaren Trägern oder Trägern, die sich in mehreren Varianten befestigen lassen, sind für anspruchsvolle Ausschnitte besonders praktisch. Spezielle Modelle mit sehr tiefem Rückenverschluss sind für Kleider mit Rückenausschnitt ideal.
  • Wer hingehen einen besonderen Abend zu zweit plant, kann sich bei den verführerischen Dessous umsehen. Hier kommt es weniger auf den Tragekomfort an. Trotzdem sollte auch bei solchen BHs natürlich darauf geachtet werden, dass der Busen optimal zur Geltung kommt, nirgends etwas gedrückt oder gar eingequetscht wird. Wer BHs aus Spitze wählt, sollte darauf achten, dass diese nirgends kratzt. Nichts ist unangenehmer, als wenn der BH die ganze Zeit juckt oder reibt.

Die Ermittlung der passenden Körbchengröße

Zahlreiche BH Größentabellen erleichtern die Wahl der richtigen Größen. Doch teilweise fallen Modelle auch unterschiedlich aus – das macht es natürlich komplizierter, den BH in der richtigen Größe zu kaufen.

Ein BH sollte immer so sitzen, das alles gut gestützt wird und trotzdem nichts einengt. Wenn der Busen aus dem BH an den Seiten oder oberhalb der Cups unschön rausgedrückt wird, ist die Cupgröße nicht passend. Außerdem erliegen viele Frauen dem Irrtum, dass ein größerer Buchstabe bei den Körbchen automatisch auch ein viel größeres Körbchen zur Folge hat. Dies ist aber nicht richtig.

Die Grundlage bildet die Unterbrustweite. Wem also zum Beispiel die Größe 75B zu eng ist, sollte nicht direkt zu 80B greifen, sondern lieber die Größen 75C oder sogar 70C ausprobieren. Solange das Unterbrustband die Trägerin nicht einengt, sollte an der Unterbrustgröße auch nichts geändert werden. Lieber sollten verschiedene Cupgrößen mit gleicher Unterbrustweite anprobiert werden. Ein Fachgeschäft hilft auch bei der Größenfindung.

Wie BHs lange schön bleiben

Wurde der perfekte BH erst einmal gekauft, sollte man diesen natürlich auch gut pflegen, sodass man diesen möglichst lange verwenden kann. Nur so erspart man sich, bald schon wieder einen BH kaufen zu müssen.

BHs sollten grundsätzlich nur in Wäschenetzen gewaschen werden. Auch wenn der BH keine Bügel hat, können sich die Verschlüsse in der Waschmaschine mit anderen Wäschestücken verhaken. Jeder BH sollte in ein separates Wäschesäckchen gegeben werden, um zu vermeiden, dass sie sich gegenseitig beschädigen.

Farbige Wäsche sollte nur mit mildem Waschmittel gewaschen werden, damit die Farben lange erhalten bleiben. Für Sportwäsche gibt es spezielle Waschmittel, die aus dem Sport-BH alle Gerüche zuverlässig entfernen. Hygienespüler bekommen auch BHs, die in kaltem Wasser mit der Hand gewaschen werden müssen, vollkommen keimfrei.

Hinterlasse eine Antwort

Hinweis: Kommentare werden erst nach Überprüfung der E-Mail-Adresse freigeschalten. Eine gültige E-Mail-Adresse ist daher erforderlich!